Biographie

Herbert Peter Kruse wurde am 8. Oktober 1916 in Korbach bei Kassel geboren. Seit seinem sechsten Lebensjahr lebte er in Norddeutschland, woher auch seine Vorfahren stammen.

Obgleich er nach Abschluß der Realschule, zunächst familiär gebunden, den Kaufmannsberuf erlernte, galt seine Berufung schon von frühester Jugend an der Malerei.

Nach Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft im Jahre 1947 gründete er eine Puppenwerkstatt, die in großen Städten im In- und Ausland erfolgreich vertreten war. Der Betrieb musste jedoch aus gesundheitlichen Gründen später aufgegeben werden.

Seit dieser Zeit arbeitete er in der Verwaltung, widmete sich aber in jeder freien Minute der Malerei. Seit 1978 ist er als freischaffender Künstler Mitglied des Kunstforums Kiel und des Kunstforums Sylt.

 

Die Technik seiner Arbeiten, die stimmungsvolle Farbgebung und der lebendige Ausdruck seiner Werke empfindet der Betrachter als tief beeindruckend und wohltuend. Sein Schaffen ist vielseitig, zeitlos unabhängig. "Für mich gibt es nichts Schöneres darzustellen, als die leider aber immer seltener werdende liebenswerte sogenannte heile Welt. Ich will die Menschen erfreuen, will sie hinweisen auf Gottes wundervolle Schöpfungen, will ihnen das Glück der Schönheit vermitteln"; sagt der Künstler.

Die künstlerische Fortbildung erfolgte u.a. durch Kunstmaler Prof. Hans Schmidt, Kassel, und den Bildhauer Till de Kock, Bad Lauterberg.

Die Studienreisen führten ihn nach Frankreich, England, Italien, Österreich, Spanien und Tunesien.

Herbert Peter Kruse verstarb am 25. August 2002 nach einer schweren Herzoperation in seinem Haus in Molfsee.

 


© 2003 Galerie/Atelier Kruse
Hofbrook 8 24109 Kronshagen Telefon: (0 431) 2 40 51 32
· Impressum / Kontakt ·